Superbike IDM auf der Traditionsstrecke in Schleiz vom 18.-20.07.2014

Hochsommerliche Temperaturen jenseits der 30°C waren für Schleiz angesagt. Die Zuschauerränge waren am Samstag und Sonntag sehr gut besucht. Für die anspruchsvolle Strecke optimale Voraussetzungen. Lenno mag diese Strecke ohnehin sehr gerne, er hat sich in Schleiz auf der Rennstrecke, genauso wie im Fahrerlager, schon immer wohl gefühlt. Seinen ersten Meistertitel in der IGK hatte er sich 2011 mit der 125er dort gesichert. Er hatte sich einiges vorgenommen, beinahe wäre es sich auch wunschgerecht ausgegangen. Trotz der fehlenden Trainingstage nach dem Wiedereinstieg am Nürburgring war die gesamte Performance sehr gut.

Schleiz - Superbike IDM Bilder: Sportfoto Schneider

Schleiz – Superbike IDM Bilder: Sportfoto Schneider

Das freie Training am Freitag verlief sehr gut, besser als erwartet. Trotz der großen Hitze und der anstrengenden Strecke konnte sich Lenno vom 1. bis zum 3. freien Training konsequent steigern. Teilweise erreichte er die 11. schnellste Zeit. Das Team um Thomas Mayer zeigte sich positiv.

14_SD_SSP_Huthmacher3244

Im Qualifying am Samstag lief es nicht perfekt, die optimale Runde hatte Lenno nicht hinbekommen. Zwischendurch versuchte er die passende Fahrer zu finden, die etwas schneller sind wie, dabei wurde er mehrfach von demselben Fahrer behindert. Startplatz 15 war die Ausgangsbasis.

14_SD_SSP_Huthmacher1398

Das 1. Rennen wurde bereits am Samstag um 15.50 Uhr gestartet, schnell machte Lenno deutlich, dass er nach vorne wollte. Und es ging gut nach vorne. Bereits in Runde 2 war Lenno zwei Position nach vorne gekommen. Er konnte das Tempo diverser Fahrer, die am Nürburgring noch deutlich schneller waren gut mitgehen, bzw. war teilweise sogar schneller. Leider kam in Runde 5 auf dem 11. Platz liegend kurzzeitig das Aus, nachdem er ein paar Kurven zuvor den Ex-WM Fahrer Vittorio Iannuzzo, ebenfalls auf Suzuki GSX R600, überholt hatte. Lenno erklärte, es war ein seltsamer Sturz. Er war bereits in der Beschleunigungsphase am Kurvenausgang als das Vorderrad wegrutschte. Drei Runden zuvor sind an gleicher Stelle zwei Fahrer gestürzt. Das Team vermutet, dass Lenno auf Flüssigkeit weggerutscht ist. Position 8 – 9 war auf jeden Fall machbar. Trotz Sturz zeigte sich Teamchef Werner Mayer sehr zufrieden, da die Entwicklung positiv nach vorne geht.

14_SD_SSP_Huthmacher4300

Im Rennen 2 am Sonntag sicherte Lenno Platz 11 mit 5 Meisterschaftspunkten, war dennoch sehr unzufrieden. Der Zeitabstand war zu groß und er hatte keine Chance den Speed vor Vortag zu fahren. Lenno hatte große Probleme am Vorderrad. Es war extrem unruhig, er konnte seine Linie am Kurvenausgang nicht halten und musste regelmäßig weit gehen, das Einlenken in die Kurve funktionierte ebenfalls nicht richtig. Eine gewisse Enttäuschung und Ratlosigkeit machte sich breit. Eine richtige Erklärung dafür gab es am Ende nicht.

14_SD_SSP_Huthmacher7153

Dennoch geht es Schritt für Schritt vorwärts! Nächster Termin: Superbike IDM Assen (NL) 08.-10.08.2014. Wir freuen uns darauf!